Voll Freude dürfen wir bekannt geben, dass unser Novize, Frater Elias Böhnert, darum gebeten hat die zeitliche Profess ablegen zu dürfen. Der Konvent hat diesem zugestimmt und so freuen wir uns auf die Profess von fr. Elias und darüber, dass er sich entschieden hat in der Gemeinschaft unseres Klosters zu bleiben.

Die Profess findet am Freitag, den 06. September 2019, um 18:00 Uhr, im Rahmen einer feierlichen Vesper in der Pfarr- und Klosterkirche Windberg statt. Zur Mitfeier der Vesper sind alle recht herzlich eingeladen.

 
Bild Frater Elias

 

Am Hochfest der Apostel Petrus und Paulus, den 29. Juni 1969 wurden P. Thomas (Bild) und P. Rainer im Hohen Dom zu Regensburg vom damaligen Bischof Dr. Rudolf Graber zu Priestern geweiht.

Fast über die Hälfte seines priesterlichen Lebens war P. Thomas im Dienst an den jungen Menschen tätig. Von 1974 bis 1992 war er Referent und später Leiter der Jugendbildungsstätte Windberg.

  BIld von P. Thomas 

Zuvor schon war er 1976 als Prior de regimine von den Mitbrüdern zum Oberen gewählt worden. Diesen Leitungsdienst übte er über 27 Jahre aus bis er auf einem außerordentlichen Generalkapitel am 30. September 2003 zum Generalabt des Prämonstratenserordens gewählt wurde. Vor 25 Jahren wurde er am 21. Mai 1994 von Bischof Manfred Müller zum Abt von Windberg benediziert. Neben der Jugendarbeit war der Dienst an den Mitbrüdern in der Abtei und im Gesamtorden der Schwerpunkt seiner 50-jährigen priesterlichen Tätigkeit. Wir danken P. Thomas für allen Einsatz und alle Hingabe und wünschen im Gottes Segen für sein weiteres Wirken!

Wir danken auch P. Rainer, der nach seinem Studium der Geschichte in München bereit war, 1982 als Pionier und Gründer in das Kloster Roggenburg zu gehen und dort die Pfarrseelsorge zu übernehmen und als Oberer der jungen Klostergemeinschaft vorzustehen bis zu seinem Ruhestand. Wir wünschen ihm noch viel Gesundheit und Kraft als „Priester in Reserve“!

 

Am 12. Mai 2019 durften wir, durch die Feier der Altarweihe, unsere Pfarr- und Klosterkirche wiedereröffnen.

Wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich bei allen, die mitgeholfen haben, dass dieser Tag so großartig geworden ist, bei allen Helferinnen und Helfern, bei allen Musikerinnen und Muskiern, bei Weihbischof Reinhard Pappenberger und allen Ministrantinnen und Ministranten der Pfarrei Windberg. Sche war‘s!

Altarweihe 2019 Altarweihe 2019 Altarweihe 2019 Altarweihe 2019
Altarweihe 2019 Altarweihe 2019 Altarweihe 2019 Altarweihe 2019
Altarweihe 2019 Altarweihe 2019 Altarweihe 2019 Altarweihe 2019
Altarweihe 2019 Altarweihe 2019 Altarweihe 2019 Altarweihe 2019
Altarweihe 2019 Altarweihe 2019 Altarweihe 2019 Altarweihe 2019
Altarweihe 2019 Altarweihe 2019 Altarweihe 2019 Altarweihe 2019
Altarweihe 2019 Altarweihe 2019 Altarweihe 2019  

Die Erstellung und Verbreitung der Bilder dient der Berichterstattung und somit dem berechtigten Interesse des Veranstalters (Art. 6 DSGVO).

Taize-Gebet im Juni mit Gebet um geistliche Berufungen

Am 14. Juni findet wieder ein Taizé-Gebet statt. Die Lieder der Gemeinschaft von Taizé laden ein, zur Ruhe zu kommen, Gott zu loben und auf sein Wort zu hören. Für viele Menschen weltweit sind diese Gesänge zu einer Quelle geworden, aus der sie Kraft für den Alltag schöpfen können. Das gilt nicht nur für die vielen tausend Jugendlichen, die jedes Jahr nach Taizé pilgern.

Am 14. Juni, zwei Wochen vor der Priesterweihe im Regensburger Dom, wollen wir auch für alle beten, die als Priester, pastorale Mitarbeiter oder in den sozialen Berufen für andere Menschen da sind und in der Kirche Dienst tun. Wir wollen darum beten, dass sich auch in Zukunft Menschen von Gott rufen lassen, für ihn in unserer Welt zu wirken.

Das Taizé-Gebet geht anschließend in die Sommerpause. Am 20. September wird dann das nächste Gebet mit Liedern aus Taizé stattfinden.

 

 Einladung zur Altarweihe

In den Jahren 2017 bis 2019 wurde die Pfarr- und Klosterkirche Windberg renoviert. Vorrangiges Ziel der Renovierung war die Bestandssicherung. Außerdem wurden die liturgischen Orte im Altarraum, im nördlichen Querschiff (Beichtkapelle mit dem Ort der Verehrung des Hl. Norbert), der Ort der Marienverehrung im Eingangsbereich und der Ort der Taufe um den mittelalterlichen Taufstein neugestaltet. Die Maßnahme findet ihren Abschluss in der Wiedereröffnung unserer Pfarr- und Klosterkirche mit der feierlichen Altarweihe durch den Regensburger Weihbischof Reinhard Pappenberger, der am Sonntag, den 12. Mai 2019 die Konsekration des neuen Zelebrationsaltares vornehmen wird.

Wir laden Sie alle recht herzlich ein, diesen Tag mit uns zu feiern. Um 9:00 Uhr erfolgt die Aufstellung für den Kirchenzug im hinteren Klosterhof. Der Pontifikalgottesdienst mit Weihbischof Reinhard Pappenberger beginnt um 9:30 Uhr.

In freudiger Erwartung der Altarweihe, wird am Freitag, den 10. Mai, um 19:30 Uhr ein Gebet mit Gesängen aus Taizé stattfinden. Am Samstag laden wir herzlich ein, um 17:00 Uhr die Vesper, das Abendgebt unserer Klostergemeinschaft, mit uns zu beten.