stabilitas loci (Beständigkeit)

Das Leben in „stabilitas loci“, der beständigen Bindung an einen Ort, heißt für uns Prämonstratenser lebenslang in einer konkreten Klostergemeinschaft, in einem bestimmten Lebensraum zu leben, dabei die Liebe zu einer Region und ihren Menschen zu entdecken um so zu bewahren und langfristig für die Umgebung zum geistlichen Strahlzentrum zu werden.
Durch die Bindung an ein konkretes Kloster werden wir Teil der Geschichte des Klosters und des Ortes und führen so das fort, was unserer Mitbrüder durch Jahrhunderte aufgebaut haben. Verwurzelt in unserer Region und verwurzelt in unserer ganz konkreten Geschichte, leben wir weiter, was uns anvertraut wurden.

stabilitas